Genau vor 75 Jahren verstarb der frühere Schnaittenbacher Pfarrer Karl Borromäus Kramer nach seiner NS-Haft in Landsberg. Es tun sich beklemmende Ähnlichkeiten zu Tendenzen in unserer modernen Zeit auf: Die Atmosphäre von Hass, Intoleranz und menschenverachtender Gewalt. Pfarrer Kramer wurde der Prozess gemacht, weil er zu seiner christlichen Glaubensüberzeugung stand. Der monatelange Gefängnisaufenthalt zehrte so sehr an seiner Gesundheit, dass er am 27.3. in Landsberg verstarb. Seine letzte Ruhestätte ist bei uns am Friedhof im Priestergrab.
Er wird als Glaubenszeuge der Kirche Gottes in der Diözese Regensburg geführt und verehrt.
Bei der Vorabendmesse zum 5. Fastensonntag wäre ein ehrendes Gedenken der Pfarrgemeinde St. Vitus geplant gewesen. Es fiel den Bestimmungen zur Corona-Krise zu Opfer.
Am Gedenktag zierte eine ehrende Kerze die Gedenktafel am Haupteingang zur Vituskirche.