Aus aktuellem Anlass luden Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung von St. Margareta zu einer Pfarrversammlung “extra” ein. Die Verabschiedung der ausscheidenden PGR-Mitglieder und Informationen zur anstehenden Kirchen-Außensanierung standen auf dem Programm.
Der neue PGR-Vorsitzende Willi Wiedenbauer begrüßte die Anwesenden und der Kirchenchor erfreute mit dargebotenen Musikstücken. Pfarrer Irlbacher hielt eine Würdigung des Pfarrgemeinderates allgemein und einen ehrenden Rückblick auf die Arbeit der ausscheidenden PGR-Mitglieder im Besonderen. Natürlich ist Frau Roswitha Sebald einer persönlichen Erwähnung wert, hat sie doch jahrelang dem Gremium vorgestanden.

Im Anschluss an die Ehrung gab Kirchenpfleger Anton Gebert detaillierte Informationen zur anstehenden Kirchensanierung. Besonders die geplante Umgestaltung des Kirchturms führt zu Diskussionen in der Pfarrei.
Die wichtigsten Zahlen im Groben:
Die gesamte Außensanierung ist mit ca. 1,1 Mio Euro veranschlagt. Die Turmsanierung (einschließlich vorgreifender Projektierung) kostet 470.000 Euro. Darin enthalten ist die gewünschte Umgestaltung des Kirchturms (Gauben auf vier Seiten). Die Mehrkosten dafür belaufen sich auf ca. 38.000,- Euro.
Vorbereitende Maßnahmen sowie die Schädlingsbekämpfung sind bereits von der diözesanen Stiftungsaufsicht genehmigt, für die Turmsanierung steht sie noch aus.
Übrigens bezuschusst die Diözese die Sanierungskosten mit ca. 50%.

Sehr erfreulich ist, dass der Spendenaufruf bisher sehr gut ankam. Bis jetzt kommt man auf die stolze Summe von gut 40.000,- Euro, ein HERZLICHES VERGELT´S GOTT allen Spenderinnen und Spendern!!!