Palmsonntag ist ein Tag voller Farben und Fest für die Sinne.
Begonnen hat er schon zwei Tage vorher. Zuerst gestalteten die Kinder unter Anleitung von Frau Meiser vom PGR und ihren Helfern bunte Palmbuschen im Vitusheim.
Dann feierten die Jugendlichen einen Jugendkreuzweg, den Pastoralassistent Hornauer mit dem Sachausschuss Jugend vorbereitet und gestaltet hat. Besonders die Firmlinge waren mit eingeladen.
Am Palmsonntag selbst standen zwei festliche Gottesdienste im Mittelpunkt. Zuerst war St. Margareta in Kemnath dran. Obwohl eine Stunde wegen der Zeitumstellung fehlte kamen viele Gläubige, um den Einzug Jesu in Jerusalem zu feiern. Der neue Pfarrgemeinderat war das erste Mal dabei, als noch vor der Kirchentür die Palmzweige gesegnet und verteilt wurden. Der Elternbeirat des Kindergartens St. Margareta hatte viele vorbereitet.
Beim feierlichen Einzug waren viele Ministranten und Erstkommunionkinder mit dabei. Während der Feier schlägt die Stimmung jedoch um: Die Passionsgeschichte brachte die Mitfeiernden ganz nahe an das Leid und den Tod Jesu Christi.

In St. Vitus Schnaittenbach begann die Feier am Vitusheim. Die Trachtenkapelle um Herrn Allwang und die Kantoren gestalteten den Beginn. Der Obst- und Gartenbauverein um Herrn Meier hatte Palmbuschen gebastelt und besonders die für den liturgischen Dienst festlichst geschmückt, ebenso wie das Vortragekreuz.
Nach dem festlichen Einzug in die Pfarrkirche folgten die Passionsgeschichte und eine feierliche Eucharistie. Die mitfeiernden Kinder waren im Geschehen mittendrin!

Aber jetzt sollen die Bilder für sich sprechen: