“Kirwa in Zeiten von Corona”. Geht eigentlich gar nicht, – und doch war etwas Schönes möglich! Eine weltliche Feier durfte nicht sein, aber viele kamen zum Kirwa-Gottesdienst im Pfarrgarten. Das Wetter meinte einfach nur gut mit den Feiernden, von den Kirwa-Paaren über die Vereinsabordnungen und die Pfarrei-Gremien bis hin zu vielen Pfarreiangehörigen in Tracht.
Die Kirwa-Paare gestalteten den von Pastoralassistent Hornauer vorbereiteten Katechese-Teil mit. Blumen erzählten, was sie über das Pfarreileben aussagen können. Das Buchbergecho gestaltete nach langer Zeit wieder einmal einen Gottesdienst, und der Pfarrgemeinderat ließ es sich nicht nehmen, am Schluss eine kleine Überraschung anzubieten: Alle bekamen ein leckeres (corona-dicht verpacktes) Kirwa-Küachl mit.
Übrigens feiert Kemnath immer am 3. Juli-Sonntag ihre Kirchweih, ganz in der Nähe zum Festtag der Hl. Margareta, der Patronin der Pfarrkirche (20.7.).