Das Hl. Sakrament der Ehe wird begründet durch die Feier der Hl. Trauung. Für die kath. Kirche trifft dieses Sakrament (wie auch die anderen) das innerste Wesen liturgischen Handelns, und damit letztlich das Geheimnis der Zuwendung Gottes.

Darum liegt in der Feier der Hl. Trauung ein großer Wert, aber auch ein tiefer Ernst. Dem wird man nur durch eine gute Vorbereitung und ein würdiges Feiern gerecht. Das ist z.B. auch der Grund dafür, dass es bei der Auswahl der Lieder klare Vorgaben gibt.

Näheres mögen interessierte Paare bei einem Gespräch mit dem Pfarrer oder einem anderen Seelsorger abklären.

Zu einer guten Vorbereitung gehört auch der Besuch eines Ehevorbereitungsseminars.

Im Dekanat Sulzbach – Hirschau finden im Jahr 2021/2022 folgende Kurse statt, jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr:

Sulzbach-Rosenberg –  Kettelerhaus
Samstag, 30.10.2021 (Ref.: Melchner/Gradl)

Amberg, Hl. Dreifaltigkeit – Pfarrsaal
Samstag, 22.01.2022 und 30.04.2022 (Ref.: Rauch/Schlosser, bzw. Peter/Peter)

Hahnbach – Pfarrzentrum St. Jakob
Samstag, 19.02.2022 und 12.03.2022 (Ref.: Moosburger/Gerstacker)

Schnaittenbach – Vitusheim
Samstag, 15.05.2021 (Ref.: Hornauer/Hornauer)

Amberg, St. Georg – Pfarrzentrum
Samstag, 16.06.2022 (Ref.: Papp/Papp)

Eine Zusammenstellung und weitere Termine mit Informationen finden Sie hier:

Ehevorbereitung der Katholischen Erwachsenenbildung

Über das Sakrament der Ehe und die Eheschließung kann man sich auch hier bestens informieren:    KATHOLISCH.DE.