Am 6. Ostersonntag waren von der Pfarrgemeinde alle eingeladen, die vor 50 Jahren das Fest der Hl. Erstkommunion gefeiert hatten. Gemeinsam mit den Pfarrangehörigen feierten sie die Hl. Eucharistie. Pfarrer Irlbacher ging in seiner Predigt auf das Phänomen “Tradition” ein. Dabei erhielten die Goldkommunikanten ein auch ein Erinnerungsbild an den Festtag mit dem folgenden Gebet:

Jesus,
Freund des Lebens,
Du bist in meiner Nähe.
Seit meiner 1. Hl. Kommunion
ist viel Zeit vergangen;
vieles ist seitdem geschehen.
Durch Höhen und Tiefen
bin ich gegangen;
Freud und Leid habe ich
am eigenen Leib gespürt.
Auch der Glaube an Dich
war nicht immer ´golden´.
Jesus,
Brot des Lebens,
egal was war:
Ich bitte ich Dich:
lass mich auch heute
Deine Nähe spüren.
Lass mich immer
Deine Nähe spüren!
Damit kann ich leben.

Nach dem Gottesdienst lud der Pfarrgemeinderat die “Jubilare” zu einem Stehempfang auf dem Kirchplatz ein.