Schon zum 10. Mal gab es den Ehejubiläumsabend in St. Vitus, seit zwei Jahren für die gesamte Pfarreiengemeinschaft. Eingeladen war, wer 25, 30, 35 bis 65 Jahre verheiratet ist. Viele Paare folgten der Einladung und fanden sich zuerst in der Pfarrkirche St. Vitus ein. Dort fand ein Dankgottesdienst statt, bei dem Pfarrer Irlbacher den Ehesegen erneuerte, bei der Predigt auf das “Glück auf Erden im Alltag” einging und zusammen mit PGR-Sprecher Martin Bergmann an die einzelnen Paare eine Erinnerungskerze verteilte.
Im Anschluss daran gings im Vitusheim weiter. Mitglieder der beiden Pfarrgemeinderäte, unter Federführung des Sachausschusses Ehe-Familie, bereiteten den Jubelpaaren einen wunderbaren Abend, von der Dekoration über das Festessen bis hin zum Spitzwecken. Pfarrer Irlbacher trug eine Bilderpräsentation mit den Brautpaaren aus den Jubiläumsjahren mit interessanten Impressionen und Musikstücken.
Musikalisch begleitet wurde der Abend traditionell von der weithin bekannten Blechernen Saitn, den Gerickes.