Pastoralreferent Andreas Hornauer gestaltete in der Pfarrkirche St. Vitus einen besonderen Kreuzweg, mit fünf Stationen verteilt in der Kirche. Ein meditativer Weg, um im Nachdenken und Gebet Jesus nahe zu sein.