Die Tage vor Christi Himmelfahrt gehören traditionell den Bittgängen.
Dieses Jahr meinte es das Wetter besonders gut: Nicht zu heiß, – und keine Gefahr von Regen oder gar Gewitter!
Durch die Bildung der Pfarreiengemeinschaft war es schon eine kleine Herausforderung, die verschiedenen Termine unter einen Hut zu bringen. Aber es hat geklappt. Am Montag ging es von Holzhammer nach Neuersdorf, am Dienstag war in Schnaittenbach der ökumenische Bittgang, in Kemnath der Weg nach Mertenberg. Am Mittwoch führte der Weg in Kemnath zur Sebastiani-Kapelle und zurück. Die Flurprozessionen sind am Sonntag vor Christi Himmelfahrt in Schnaittenbach, und am Sonntag danach in Kemnath.
Es tut gut, seinen Glauben auch mal in der Schöpfung Gottes zu “ergehen” – und nicht nur um Haus Gottes zu  “erbeten”.