Das Corona-Virus stellt weiterhin nicht nur Gesundheitswesen, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vor große Herausforderungen. Auch das Pfarreileben als Ganzes und das persönliche Glaubensleben ist immer noch sehr stark davon betroffen.
Wir feiern die Gottesdienste wieder mit Gläubigen – ich möchte sagen: “mit angezogener Handbremse: mit weniger Gläubigen, unter Einhaltung der strengen Vorschriften.
Die Gottesdienste sind nicht wie vor der Krise!
Wenn wieder mehr Gläubige kommen, kann es auch mal passieren, dass Menschen von Ordnern zu hören bekommen: “Leider können Sie nicht in die Kirche. Sie ist schon “voll”. Und das obwohl viele Plätze frei bleiben wegen des Mindestabstandes, an den wir uns halten müssen.
So was tut einem Pfarrer in der Seele weh, trotzdem bitte ich da um großes Verständnis für die notwendigen Maßnahmen und Beschränkungen!!!
In Schnaittenbach, Kemnath und Holzhammer gibt es markierte Sitzplätze für die Mitfeier der Gottesdienste. Das ist uns vorgegeben. So finden in Schnaittenbach 74 Gläubige Platz, in Kemnath 48 und in Holzhammer 25.

Damit nicht zu viele Menschen zusammenkommen, weisen wir auf das breite Angebot von Gottesdiensten hin: Gottesdienste (Hl. Messen, Maiandachten …) in den verschiedenen Orten der Pfarreiengemeinschaft, oft im Freien. Natürlich sind wir da stark wetterabhängig, aber in den Kapellen selbst sind Gottesdienste mit Gläubigen einfach nicht möglich. Das gilt auch für Neuersdorf!
In Kemnath wird jedenfalls in nächster Zeit wieder eine Vorabendmesse gefeiert: Samstags, 17.00 Uhr.

Bitte beachten Sie in den kommenden Wochen noch mehr als bisher die Pfarrbriefe unserer Pfarreiengemeinschaft. Einige Termine kommen neu hinzu, andere müssen leider wegfallen (wie z.B.: Pfarrfeste, Bittgänge, Fronleichnamsprozessionen …).

Meine große Sorge ist sicherlich, dass Gläubige durch diese Krise und die automatische “Entfernung” von der Kirche ihren Kontakt zur Pfarrei ganz verlieren. Das wäre sehr schade!
Ich habe dagegen auch die tiefe Hoffnung, dass Gläubige vielleicht noch intensiver als sonst spüren: Mein Glaube, meine Kirche haben mir in dieser schwierigen Zeit des Umbruchs etwas Wertvolles zu bieten!
Für diese Hoffnung bete ich.

Nun folgen ein paar LINKS zu wichtigen Dokumenten, die unser Pfarrleben in der näheren Zukunft bestimmen werden, angefangen von den Vorgaben der Diözese über die Bekanntmachung für unsere Pfarreiengemeinschaft bis hin zu konkreten Regeln, die für die Gottesdienste gelten.

Anweisungen der Diözese Regensburg, gültig ab 4. Mai 2020

Bekanntmachung für die Pfarreiengemeinschaft Schnaittenbach – Kemnath am Buchberg

Regeln für unsere Gottesdienste

Weiterhin von Gültigkeit und Wichtigkeit sind die Angebote für das persönliche Glaubensleben zuhause. Es gibt sehr gute Hilfen dafür!
Diese Links helfen weiter:


GEBETE
HAUSGOTTESDIENST
Andacht

Nicht wir allein machen uns Gedanken, wie diese besondere Zeit mit unserem Glauben zu gestalten und zu bestehen ist. Auch im Internet ist wertvolle Hilfe zu finden.
Ein paar Adressen seien hier aufgeführt:
www.internetseelsorge.de
www.netzgemeinde-dazwischen.de
https://www.horeb.org
www.familien234.de (besonders auch für Kinder!)

Hier finden Sie einen Überblick darüber, wo man im Internet Gottesdienste live miterleben kann:
http://fernsehennewsletter.katholisch.de/c/32737056/76330c2621ef-q7t4gg

Die KLAGEMAUER in Zeiten von Corona in Schnaittenbach und Kemnath wurden gut angenommen.