Alle vier Jahre wird der Pfarrgemeinderat gewählt. Die letzte Wahl fand im März  2018 statt. Sie führte zu einem grundlegenden Wandel in diesem Gremium. Nach einem Antrag an die Diözese wurde in der Pfarreiengemeinschaft in den beiden Pfarreien St. Vitus und St. Margareta getrennt gewählt.

Seitdem gehören zum Pfarrgemeinderat St. Margareta:
Sandra Graf, Markus Lang, Erna Niebauer, Pirzer Renate, Richard Reng, Monika Schwendner, Anita Walter, Willibald Wiedenbauer. Von Amts wegen sind Mitglieder: Pfarrer Josef Irlbacher und Pastoralassistent Andreas Hornauer.

Bei der konstituierenden Sitzung wurde Willi Wiedenbauer zum Sprecher des Pfarrgemeinderates gewählt. Stellvertreterin ist Anita Walter, Schriftführerin Sandra Graf.

Auch einige der ausgeschiedenen PGR-Mitglieder erklärten ihre Bereitschaft auch in Zukunft die Arbeit mit zu unterstützen.

Sachausschüsse im engeren Sinn wurden nicht eingerichtet. Um die seelsorgliche Arbeit im Seniorenbereich kümmern sich in Zukunft Maria Schlagenhaufer-Schwarz, Manuela Hirn und Sandra Graf.
Ansprechpartnerin für die Erwachsenenbildung (Kontakt zur KEB) ist Roswitha Sebald.

Die Mitglieder im PGR:

 

Gemäß der Satzung für die Pfarrgemeinderäte in der Diözese Regensburg  dient der Pfarrgemeinderat dem Aufbau einer lebendigen Pfarrgemeinde.
Er berät und unterstützt den Pfarrer und wird auch, ohne in die Eigenständigkeit der Gruppen und Verbände in der Pfarrgemeinde einzugreifen, in eigener Verantwortung tätig.
Die Aufgaben des Pfarrgemeinderates bestehen vor allem darin, das Bewusstsein für die Mitverantwortung und die Mitarbeit in der Pfarrgemeinde zu wecken und zu fördern, die Situation der Pfarrgemeinde zu analysieren und  pastorale Schwerpunkte für die Pfarrgemeinde festzulegen, für die Präsenz der Kirche im gesellschaftlichen Leben der politischen Gemeinde zu sorgen, die ökumenische Zusammenarbeit zu fördern, Veranstaltungen innerhalb der Pfarrei zu planen und zu organisieren.

Um diese Aufgabe zu diskutieren, trifft sich der Pfarrgemeinderat im Laufe eines Jahres zu mehreren Sitzungen.

Je nachdem wie sich ein Pfarrgemeinderat konstituiert, bilden seine Mitglieder und darüber hinaus weitere Interessierte zu verschiedenen Themen Sachausschüsse.
Diese können sein: Liturgie, Gemeindekatechese, Jugendarbeit, Seniorenarbeit, Ehe und Familie, Ökumene, Eine-Welt-und-Frieden, Öffentlichkeitsarbeit, ….