Die Hl. Messe, oder noch besser, die Hl. Eucharistie („Danksagung“) ist unserer großes Fest der Gemeinschaft: die Gemeinschaft mit Gott, die Gemeinschaft untereinander und auch die Gemeinschaft über den Tod hinaus.
In die Feier der Hl. Eucharistie dürfen wir unser Gebet für die Verstorbenen hineinlegen, ganz persönlich mit unserem Gebet, ganz offiziell, indem wir in der Pfarrei eine Messintention für jemanden erbitten. Das bedeutet: Mein Anliegen für jemanden wird öffentlich (besonders über den Pfarrbrief) in eine Hl. Messe hineingelegt, ich bitte die Mitfeiernden und besonders den Zelebranten um ihr Gebet.
Eine erbetene Messintention ist verbunden mit einer Gabe von 5,- € für die Kirche.

Übrigens kann für eine Hl. Messe auch nur eine Messintention angenommen werden. Wenn z.B. bei einer Messe im Pfarrbrief mehr Intentionen stehen, wird deren Anliegen zusammen mit dem Geld in andere Länder (meist in der Mission) weitergegeben.

In Schnaittenbach und Kemnath liegen am Schriftenstand Vordrucke auf, mit denen man Messintentionen bestellen kann. Man muss also die Intentionen nicht persönlich im Pfarrbüro abgeben.